Mal klingonisch...
...mal föderativ.

 

Personalnummer:
015-TG
geboren:
THE DESERT auf Ceor, 11.02.2226, SD -96.884,9
Mutter:
Shrîn ey'a Deshân
Vater:
Tyállin a'dan Kh'amo
Partner:
Lex van Eupe, ein Terraner aus Nordwijk in Holland heiratete Fayala zuerst nach den Sitten der Nayeesh, einen Monat später nach Flottentradition. Nayeesh binden sich nur einmal im Leben, so wird Fayala bei der unterschiedlichen Lebenserwartung nach Lex' Tod Witwe bleiben.
 
Nayeesh haben keinen Nachnamen, also heißt Fayala korrekterweise Fayala Al-Madakh' van Eupe, was die Sachbearbeiter der Flotte jedoch derartig verwirren würde, daß sie sich nur Fayala van Eupe nennt.
Spezies:
Nayeesh, eine ausschließlich sternenfahrende Rasse
Aussehen:
humanoid, 1,80m groß, sehr schlank, orientalischer Typ, jedoch mit schneeweißen Haaren und SEHR spitzen Ohren, definitiv weiblich, aber altersmäßig nicht so recht einzuschätzen.
besondere Rassemerkmale:
Die Augen sind völlig schwarz, man kann Pupille und Iris nicht unterscheiden. Sie haben einen leicht hypnotischen, aber unschädlichen Effekt: Wenn man lange genug hineinsieht, glaubt man, im Raum zu schweben, nur vom Licht der Sterne umgeben. Nayeesh sind Volltelepathen.
Werdegang:
Fayala wurde während eines Aufenthaltes der Eltern auf Ceor geboren, aber bald nach der Geburt von den Eltern zurück in den Raum gebracht.
Sie durchlief die für Nayeesh übliche Schule und begann sich bald für die Interaktionen verschiedener Spezies mit PSI-Kräften zu interessieren. Obwohl Volltelepath mit heiltelepathischer Ausbildung, studierte Fayala herkömmliche Medizin auf University, dem Universitätsplaneten für Zivilisten und schloß ihr Studium mit dem Doktorgrad ab.
Das Thema der Doktorarbeit lautete: "Wechselwirkungen durch Fehlproduktion des interredinualem Enzyms durch die genetisch veränderte Rendeldrüse bei betazoidem Erbgut".
 
Nach dem Studium machte Fayala ausgedehnte Reisen in verschiedenste Teile des Universums, bis sie sich entschloß, der Sternenflotte beizutreten.