Geboren irgendwo zwischen DS7 und Terra an Bord der IKC R’InpaQ, die in diplomatischer Mission unterwegs war. An Bord die Mutter, TraSpaN aus dem Haus HeS’Beth, Diplomatin des Klingonischen Reiches und Allistair Jefferson, Gatte und Warpingenieur bei der Starfleet.
 
 
Die Jugend verbrachte man auf Terra und diversen Schiffen in der Obhut des Vaters,
der seinem Sohn nicht nur eine gute Bildung (nach terranischen Maßstäben), sondern auch den Umgang mit Shuttles vermittelte. In den Ferien wurde aber auch die klingonische Tradition und Kampfkunst von der Mutter gelehrt.
 
Nach Abschluss der Schule wurde ein Studium der Astrophysik an der New Cambridge University of Mars begonnen und mit Auszeichnung abgeschlossen. Parallel dazu erste Ausflüge in die Nebelregionen der NZ, wo außer Studien auch erste Kontakte zu den dortigen Bewohnern geknüpft wurden.
 
Kurz nach Beendigung des Studiums der erste Schock: Bei Transwarp-Versuchen mit erbeuteter Borgtechnik explodierte die USS Grissom C, Leitender Ingenieur an Bord war NiH'wI's Vater. Es gab keine Überlebenden…
 
So wurde der Föderation der Rücken gekehrt und NiH'wI' zog zur Familie der Mutter nach Qo'noS. Dann der zweite Schock. Auf dem Weg zu Verhandlungen zwischen den Breen und den Klingonen wurde das Schiff der Mutter von Renegaten angegriffen und zerstört.
 
Nun haltlos geworden nahm NiH'wI' sein Shuttle und begann ausgedehnte Flüge in die Badlands und Neutrale Zone, wo ihn irgendwann ein ehemaliger General des Imperiums überredete in die Flotte einzutreten.
 
NiH'wI' heuerte an und begann seine Laufbahn an Bord der IKC Krempec als QeDpIn. Später wechselte er auf die IKC JaytlIn um schliesslich wieder in der Nähe der NZ auf tengchaH 12 zu landen…