Lieutenant Commander Damon Nite
 
Damon Nite ist ein reinblütiger Betazoide, und sein Name ist ein Binonym, es ist reiner Zufall, daß er in Standard mit 'Dämonennacht' übersetzt werden kann. Natürlich lernte er schon als Kind mit seinen Fähigkeiten umzugehen, aber Damon war immer ein Eigenbrötler und zog sich immer mehr zu Büchern und Daten hingezogen als zu seinen Mitwesen. "Bücher sind die besten Freunde, die man haben kann." sagte er einmal. "Sie geben dir immer eine Antwort und sagen nicht heute dies und morgen was anderes."
 
Er verließ Betazed, weil er sich dort grenzenlos langweilte, und ging in die interstellare Kriminalistik, genaugenommen in die Forensik der Sternenflotte Den Terminal oder die Datenbank, in die er nicht reinkommt, gibt es nicht. Daten sind sein Metier, Anhäufung von Wissen, das niemanden interessiert und den meisten sogar absurd scheint – bis auf einen Hiag 
und einen ehemaligen forensischen Pathologen.
 
Sergej Malakoff lernte Damon in der Forensic kennen, und sie arbeiteten dort zusammen, bis Damon eines Tages mit einem Padd vor Sergejs Nase herumwedelte und sich aufregte. "Alle kommen zu mir. Sie bemühen sich nicht mal, selber was zu finden, sie werfen es alles auf meinen Schreibtisch, denn Damon macht das ja schon. Schau dir das an: Morsezeichen! Das ist weder geheim, noch klassifiziert, ein Kind könnte das finden, aber nein, es landet auf meinen Schreibtisch."
 
Da das der Zeitpunkt war, zu dem Malakoff wieder für raumtüchtig befunden wurde, gingen die beiden Freunde zusammen auf die Witcheta, wo Voixnoir später zu ihnen stieß.
 
Damon hat ein ausgezeichnetes Gehör, aber er kann keinen Ton halten. Trotzdem sitzt er gerne dabei, wenn seine Freunde ein Stück einstudieren und geht derweil seinem Hobby nach – er stickt.